Levada da Faja da Nogueira

| Home | Alles über Levadas | Gästebuch |

 

Levada da Serra do Faial oder 'Levada da Faja da Nogueira' oder 'Levada do Pico Ruivo'


Vorbemerkung: Was die Begriffe 'Levada da Serra do Faial, Levada da Faja da Nogueira und Levada do Pico Ruivo' betrifft, herrscht ein wahrhaftes Chaos mit Unklarheiten und sich widersprechenden Begriffen. Ich habe versucht, etwas Struktur reinzubringen und habe die Erkenntnisse, wie ich sie aus dem Elucidario Madeirense von 1921 (Erstauflage) bzw. 1940 (Zweitauflage) entnehmen konnte, auf einer eigenen Seite zusammengefasst: Historische Entwicklung der Levada da Serra do Faial und der umliegenden Levadas

Gesichert ist der Name Levada do Pico Ruivo für den Verlauf im Pico-Ruivo-Tunnel (2437 m), der 1971 als weitere Zuleitung zum Kraftwerk Faja da Nogueira gebaut wurde.

Gemäss EEM-Homepage heisst der Abschnitt von der Ribeira Seca bis zum Zusammenfluss mit der Levada Nova do Juncal im Pico da Nogueira-Tunnel richtigerweise 'Levada da Serra do Faial'.

Gemäss der aktuellen IGeoE-Karte und der Kompasskarte heisst der Abschnitt vom Tunnelende in der Ribeira Seca zur Ribeira da Faja da Nogueira 'Levada da Faja do Nogueira', auf der Kompasskarte gar 'Levada da Fajal da Nogueira'. Der Tunnelabschnitt trägt keinen speziellen Namen.

Auf der Tour &Trail-Karte heisst dieser Abschnitt 'Levada do Pico Ruivo'

Auf der alten IGeoE-Karte (ca. 1968) ist der Pico Ruivo-Tunnel sowie das Kraftwerk Faja da Nogueira und die Levada Nova do Juncal (Baujahr 1970/71) noch nicht eingezeichnet, und die Levadinha Joao de Deus verläuft von der Ribeira Seca talauswärts, was eigentlich nicht korrekt ist, weil diese Levada 1904 stillgelegt wurde! Der ganze Abschnitt von der Madre an der Ribeira Seca bis zur Ribeira do Juncal heisst hier korrekterweise 'Levada da Serra do Faial'.

Die Begriffe 'Levada da Faja da Nogueira oder do Pico Ruivo' bezeichnen keine eigenständige Levada, sondern allenfalls einen Abschnitt der ('historischen Levada da Serra do Faial'). Diese 'historische Levada da Serra do Faial' erstreckte sich von 1905 bis 1971 von der Ribeira Seca oberhalb der Faja da Nogueira bis zum Pico do Infante oberhalb von Sao Goncalo kurz vor Funchal.
Was das Ganze etwas verwirrend macht, ist die Tatsache, dass die historische Levada da Serra do Faial die Levadabetten von 3 älteren, schon bestehenden Levadas mitgenutzt hat: Es sind dies die
Levada das Accionistas
Levada do Juncal
Levada do Furado

1971 wurde die 'historische Levada da Serra do Faial' vor dem Pico da Nogueira gekappt und ans Kraftwerk Faja da Nogueira angeschlossen. Der Abschnitt ab Lamaceiros bzw. Lombo da Raiz bis zum Ende behielt den Namen Levada da Serra do Faial. Die Abschnitte dazwischen werden aber nach der Umnutzung des Wassers 1971 nur noch mit ihren alten Namen Levada das Accionistas,Levada do Juncal und Levada do Furado benannt.

Die korrekten Bezeichnungen sind also:

Levada do Pico Ruivo für den Verlauf im Pico-Ruivo-Tunnel vom Zusammenfluss der Levada do Caldeirao do Inferno und der Levada do Caldeirao Verde superior bis zur Ribeira Seca,

Levada da Serra do Faial von der Ribeira Seca zum Pico da Nogueira und Levada da Serra do Faial von Lamaceiros bzw. Lombo da Raiz bis zum Pico do Infante!



Diese Seite beschäftigt sich mit der Levada da Serra do Faial von der Ribeira Seca zum Pico da Nogueira


Gegend: Faja da Nogueira/Nordosten

Madre: Ribeira Seca N 32°45.500 W 16°55.200 ca. 1020 M.ü.M..

Verlauf: Die Levada kann in 3 Abschnitte unterteilt werden:


Abschnitt 1:
Das Wasser wird über eine Bachverbauung durch das Flussbett der Ribeira Seca geleitet und verschwindet in einem s-förmigen Galerietunnel, der 1970 gebaut wurde. Durch eines der Galeriefenster wird sie zusätzlich von der kleinen
Levadinha Joao de Deus über eine flussüberspannende Röhre gespiesen.
Wenn man diesem Zufluss bis zur Röhre folgt, steht man auf dem ursprünglichen Verlauf der Levada bis 1970. Sie folgte dem Lombo nach der Röhre oberhalb der Ribeira Seca. Man sieht deutliche Spuren, auch von der Gegenseite (Levadinha Joao de Deus).
Im Tunnel stolpert man manchmal über die alten Lorengeleise, die nach dem Bau stehengelassen wurden (im Pico Ruivo-Tunnel findet man sie auch noch). Weiter auf breitem Levadaweg (fast Schotterpiste) durch einen kleinen und einen grösseren Tunnel zu einem Bacheinschnitt. Ab hier durch 7 sehr kurze Tunnels zu den beiden Levadahäusern beim Cabeco do Gavino. Abschnitt 2 und 3 entsprechen dem Beginn der Levada da Serra do Faial!

Abschnitt 2:
Zuerst trifft die Schotterpiste vom Kraftwerk Faja da Nogueira auf die Levada. Von dort schwindelerregend über dem Tal der Ribeira da Faja da Nogueira durch 9 zum Teil sehr enge kürzere Tunnels, die teilweise auf der Talseite umgangen werden können. Die Tunnels sind zum Teil so schmal, dass man seitwärts gehen muss zwischen der Tunnelwand und der hohen Levadamauer. Die Levada schwenkt ins Tal der Ribeira da Faja da Nogueira. Mehrere wasserreiche Zuflüsse, bis zur Brücke über die Ribeira da Faja da Nogueira. Dort wird auf der linken Talseite Wasser aus dem Bach über eine zuführende Levada in die Levada geleitet. Der Bach wird über eine massive Levadabrücke aus Stein überwunden.

Abschnitt 3:
Auf der rechten Talseite wird zusätzlich Wasser aus dem Bach in die Levada geleitet. Weiter am Westhang des Ribeira da Nogueira-Tales. rasch ziemlich ausgesetzt in diversen Taleinschnitten und durch 3 kurze Tunnels, unterwegs Zufluss eines Stich-Wassertunnels, weiter bis zu einem Wasserbecken, ab hier einfach bis zum Pico da Nogueira-Tunnel bis zum Zusammenfluss mit Levada do Juncal, Speicherbecken und Druckleitung zum Kraftwerk Faja da Nogueira

Ende: Zusammenfluss mit Levada Nova do Juncal ca. 968 M.ü.M.

Länge: 7.9 km

Funktion: Zufluss zum Kraftwerk Faja da Nogueira

Zugang:

Abschnitt 1:
- Über die Levada do Pico Ruivo
- Über die Schotterpiste vom Kraftwerk Faja da Nogueira
- Über den alten Zugangsweg zum Levadahaus (Karte)
- Über den Sektor 2

Abschnitt 2:
- Über den Abschnitt 1
- Über die Schotterpiste vom Kraftwerk Faja da Nogueira
- Über den Abschnitt 3

Abschnitt 3
- Abschnitt 2
- Nördlicher Eingang des Pico Nogueira-Tunnels (Zusammenfluss der Levada da Serra do Faial und der Levada Nova do Juncal). Hierhin über
  - Die Levada Nova do Juncal
  - Den Trampelpfad vom Speicherbecken des Kraftwerk Faja da Nogueira
  - Die Schotterpiste vom Kraftwerk Faja da Nogueira oder als Abkürzung den Weg vom Kraftwerk Faja da Nogueira zur Faja da Nogueira
  - Den Trampelpfad von der Schotterpiste des Kraftwerk Faja da Nogueira zum Beginn des letzten Tunnels


Zustand:
Abschnitt 1: Weg einfach, Tunnel vgl. oben
Abschnitte 2 und 3: Teilweise stark ausgesetzt, Sicherungen teilweise defekt, enge Tunnels (nichts für Klaustrophobe), Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung


Baujahr: 1905 als Teil der 'historischen Levada da Serra do Faial'

Bemerkungen: Die Fahrstrasse zum Kraftwerk Faja da Nogueira ist für Kleinwagen nicht unproblematisch, aber machbar (Schrittempo!).
Die Gehzeit ab der ER-103 beträgt ca. 1 Stunde.
Rundwanderung frei nach Rother Wanderführer: Aufstieg vom Kraftwerk Faja da Nogueira, eventuell Abstecher zur Ribeira Seca (Sektor 1), dort allenfalls auf die Levadinha Joao de Deus (nicht im Rother drin, mein Vorschlag), zurück über Sektor 1, weiter auf Sektor 2, Levada da Serra do Faial (Abschnitt 2) bis zum Pico da Nogueira-Tunnel, allenfalls Abstecher durch den Tunnel bis zum Ende der Levada Nova do Juncal (nicht im Rother, mein Vorschlag) und zurück, über Trampelpfad zum Speicherbecken und zur Druckröhre des Kraftwerk Faja da Nogueira mit Viewpoint (sehr empfehlenswert), Abstieg über Schotterpiste, eventuell mit Abkürzung über die Faja da Nogueira an den Flintstone-Häusern vorbei (Geocache)
2013 haben mehrere Erdrutsche Teile der Levada zerstört. Es wurden umfangreiche Sanierungen gemacht und auch neue Tunnels gebaut!
Ein Erdrutsch hat das Sammelbecken kurz vor dem Pico Nogueira-Tunnel in die Tiefe gerissen, es wurde ein neues Becken gebaut, das alte liegt zerfetzt 100 m tiefer!

GPS-Daten:  kmz-Daten

Berichte: Wanderung 2012, Wanderung 2013, Wanderung 2016, Caminheiros Anónimos da Madeira





Abschnitt 1:

Verlauf in der Ribeira Seca:

Plants: image 2 0f 3 thumb Plants: image 3 0f 3 thumb Plants: image 1 0f 1 thumb Plants: image 1 0f 1 thumb Plants: image 3 0f 16 thumb
Plants: image 72 Of 208 Thumb

Alter Verlauf der Levada do Pico Ruivo (teilweise aktuelle Levadinha Joao de Deus
und Spuren ab der Röhre von der Levadinha):


Plants: image 73 Of 208 Thumb Plants: image 74 Of 208 Thumb Plants: image 75 Of 208 Thumb Plants: image 70 Of 208 Thumb Plants: image 71 Of 208 Thumb

Weiter durch den S-Tunnel bis zum Ende des Abschnittes 1:

Plants: image 5 0f 16 thumb Plants: image 6 0f 16 thumb Plants: image 7 0f 16 thumb Plants: image 8 0f 16 thumb



Abschnitt 2:

Plants: image 9 0f 16 thumb Plants: image 10 0f 16 thumb Plants: image 11 0f 16 thumb Plants: image 12 0f 16 thumb Plants: image 13 0f 16 thumb
Plants: image 14 0f 16 thumb Plants: image 15 0f 16 thumb Plants: image 16 0f 16 thumb Plants: image 1 0f 16 thumb Plants: image 2 0f 16 thumb



Abschnitt 3:

Verlauf bis zum Wasserstollen:

Plants: image 4 0f 16 thumb Plants: image 5 0f 16 thumb Plants: image 6 0f 16 thumb Plants: image 7 0f 16 thumb Plants: image 8 0f 16 thumb
Plants: image 9 0f 16 thumb Plants: image 10 0f 16 thumb

Wasserstollen:

Plants: image 1 Of 208 Thumb Plants: image 2 Of 208 Thumb Plants: image 3 Of 208 Thumb Plants: image 4 Of 208 Thumb Plants: image 5 Of 208 Thumb

Weiter bis zum Ende:

Plants: image 11 0f 16 thumb Plants: image 12 0f 16 thumb Plants: image 13 0f 16 thumb Plants: image 14 0f 16 thumb Plants: image 15 0f 16 thumb
Plants: image 16 0f 16 thumb

Neubauten seit 2013:

Plants: image 120 Of 208 Thumb Plants: image 133 Of 208 Thumb Plants: image 134 Of 208 Thumb



Weitere Beschreibungen:

devihope
Rother Reiseführer Wanderung Nr. 21
Rother Reiseführer Wanderung Nr. 22