Levada do Furado

| Home | Alles über Levadas | Gästebuch |

 

Levada do Furado


Gegend: Ribeiro Frio/Nordosten

Vorbemerkung: Die Levada do Furado ist eine eigenständige sehr alte Levada, die schon 1830 erwähnt wurde und die ihr Wasser aus dem Ribeiro Frio bezieht. In Lamaceiros gab sie ihr Wasser an die Levada da Portela zur Bewässerung der Gebiete um Porto de La Cruz und Maiata ab. Ihr Levadabett wurde seit Beginn von der Levada do Juncal mitbenutzt. Zwischen 1840 und 1985 wurda das Levadabett der Levada do Furado zusätzlich von der Levada dos Accionistas, zwischen 1905 und 1971 von der historischen Levada da Serra do Faial mitbenutzt, die aber heute in ihrer ursprünglichen Form nicht mehr existiert. Das Wasser wurde an der Caixa Divisoria (Wasserteiler) in Lamaceiros entsprechend der Wassermengen der einzelnen Levadas verteilt.
Die ganze Entwicklung und Namensgebung ist etwas verwirrend, deshalb habe ich versucht, etwas Struktur reinzubringen und die Erkenntnisse, wie ich sie aus dem Elucidario Madeirense von 1921 (Erstauflage) bzw. 1940 (Zweitauflage) entnehmen konnte, auf einer eigenen Seite zusammengefasst: Historische Entwicklung der Levada do Furado, Juncal und Serra do Faial

Madre: Ribeiro Frio N 32°44.125 W 16°53.160 c a. 890 M.ü.M.

Verlauf: Ribeiro Frio (Abstieg von der Strasse und über kleine Brücke), nach etwa 150 Metern kommt bei einem dieser rechteckigen Ventilgehäuse ein kleiner Pfad von Feiteiras runter. Später trifft ein etwa 10 cm dickes Rohr von oben auf die Levada. Hier geht ein Trampelpfad zu den 2 alten Wassertunnels hoch. Weiterer Abstiegspfad von Feiteiras, Brücke bei der Kreuzung mit der Ribeira do Poco do Bezerro (Ende der Levada do Poco do Bezerro). Der erste Tunnel kommt bei der Unterquerung des Cabeco Furado, Abzweigung der Vereda da Terra Batista, die nach Cruz oder zum Pico do Suna führt. Anschliessend folgen 4 Galerietunnels, teilweise verläuft der Weg auch ausserhalb der Tunnels, weiter bis zum Wasserhaus oberhalb von Lamaceiros

Ende: Wasserhaus Lamaceiros ca. 730 M.ü.M.

Länge: ca. 7.7 Km

Bauzeit: Bereits um 1830 erwähnt

Funktion:
- Ursprünglich: Wasserzufuhr für die Levada da Portela
- Heute: Wasserzufuhr für die Levada da Portela, die Levada da Serra do Faial und die Levada da Serra da Santa Cruz

Zugang:
- Von der Hauptstrasse zur Levada hinunter gelangt man direkt neben dem Restaurant vorbei und dann über eine Brücke (3 Minuten)
- Von Feiteiras (Zufahrt von der ER-103 über Abstiegspfad. Dieser kann auch von 2 Stellen an der ER-103 erreicht werden (Richtung Poiso-Pass nach der ersten Kurve und später direkt von der Haarnadelkurve
- Abstieg entlang des Wasserrohrs der beiden Wassertunnels (siehe unten)
- Abstiegspfad von Feiteiras
- Abstieg von Feiteiras über die Levada do Poco do Bezerro
- Aufstieg von der Levada do Castelejo über die Vereda da Terra Batista
- Abstieg vom Pico do Suna
- Wasserhaus von Lamaceiros, erreichbar über:
   - Die Levada da Portela Der klassische Einstieg mit Informationstafel von der Ostseite ist die Portela-Passhöhe. Auch hier wenige Parkplätze!
   - Die Levada da Serra do Faial
   - ER-102 bis Lombo das Faias, Snackbar "Roques". Direkt neben der Bar führt eine asphaltierte Strasse, später Schotterpiste in einem halbstündiger Spaziergang bis zum Wasserhaus von "Lamaceiros"
   - Abstieg über diverse Schotterpisten und den MIUT-Trail von der ER-202.
   - Schotterpiste von der ER-202
   - Schotterpiste von der ER-202

Zustand: Abwechslungsreiche Wanderung, gehört zu den beliebtesten Wanderungen auf Madeira, allerdings an gewissen Stellen etwas ausgesetzt, aber mit guten Seilsicherungen versehen.

Bemerkungen: Diese Levada ist ein geniales Meisterstück der seinerzeitigen Ingenieure und Baumeister. Der Kanal wurde stellenweise direkt aus dem Fels gehauen, er führt durch schwindelerregende Steilwände. Auch die Tunnels wurden von Hand in die Felsen gemeisselt!
Ein Geheimtipp: Unterhalb von Feiteiras findet man 2 Wassertunnels, die 20 bzw. 100 Meter in den Berg gehauen wurden, um Wasseradern anzuzapfen. Wunderschön farbig und mystisch! Eine Rohrleitung mit einem Trampelpfad führt in der Fallinie in die Levada do Furado. Alternativ können die sehenswerten Tunnels von Feiteiras im Abstieg über einen etwas zugewachsenen Weg (Zugang Feiteiras 3), etwas komfortabler (Zugang Feiteiras 2) und von der Furado im Aufstieg über den Zugang Feiteiras 2 mit der Abzweigung zu den Wassertunnels erreicht werden. Der Aufstiegsweg Feiteiras 2 kann auch über 2 Zugänge von der ER-103 angegangen werden. Siehe Karte!

GPS-Daten:  kmz-Daten

Berichte: vgl. Wanderung 2014,
Caminheiros Anonimous da Madeira




Plants: image 43 Of 92 Thumb Plants: image 44 Of 92 Thumb Plants: image 45 Of 92 Thumb Plants: image 46 Of 92 Thumb Plants: image 47 Of 92 Thumb
Plants: image 48 Of 92 Thumb Plants: image 49 Of 92 Thumb Plants: image 50 Of 92 Thumb Plants: image 51 Of 92 Thumb Plants: image 52 Of 92 Thumb
Plants: image 53 Of 92 Thumb Plants: image 54 Of 92 Thumb Plants: image 55 Of 92 Thumb Plants: image 56 Of 92 Thumb Plants: image 57 Of 92 Thumb
Plants: image 64 Of 92 Thumb Plants: image 65 Of 92 Thumb Plants: image 66 Of 92 Thumb Plants: image 67 Of 92 Thumb Plants: image 68 Of 92 Thumb
Plants: image 69 Of 92 Thumb Plants: image 70 Of 92 Thumb Plants: image 71 Of 92 Thumb Plants: image 72 Of 92 Thumb Plants: image 58 Of 92 Thumb
Plants: image 59 Of 92 Thumb


Abschnitt 3: Wassertunnels auf ca. 1080 Metern Höhe


Plants: image 73 Of 92 Thumb Plants: image 74 Of 92 Thumb Plants: image 75 Of 92 Thumb Plants: image 76 Of 92 Thumb Plants: image 77 Of 92 Thumb
Plants: image 78 Of 92 Thumb Plants: image 79 Of 92 Thumb Plants: image 80 Of 92 Thumb Plants: image 81 Of 92 Thumb Plants: image 82 Of 92 Thumb
Plants: image 83 Of 92 Thumb Plants: image 84 Of 92 Thumb Plants: image 85 Of 92 Thumb Plants: image 86 Of 92 Thumb Plants: image 87 Of 92 Thumb
Plants: image 88 Of 92 Thumb Plants: image 89 Of 92 Thumb Plants: image 90 Of 92 Thumb Plants: image 91 Of 92 Thumb Plants: image 92 Of 92 Thumb


Es ist ein wesentlicher Bestandteil des Wasserversorgungssystems Santo da Serra