Levada do Risco

| Home | Alles über Levadas | Gästebuch |

 

Levada do Risco oder Levada Velha do Rabaçal


Gegend: Rabacal

Madre: Nebenbach der Ribeira Grande N 32°45.700 W 17°07.400 ca. 1050 M.ü.M. unterhalb des Risco-Wasserfalls

Verlauf: Von der Madre zur Ribeira Grande verläuft die Levada in einer Art Galerie durch den Risco-Wasserfall. Dieser Abschnitt ist durch ein Gitter abgesperrt und nicht zugänglich, ab der Ribeira Grande neben breitem Weg, vorbei am Aufstieg von der Levada Vinte e Cinco Fontes und am Weg von den Rabacal-Häusern, steile Vertikallevada zur Levada Vinte e Cinco Fontes

Ende: Zufluss über eine 70 m lange Vertikallevada zur Levada Vinte e Cinco Fontes vor dem Reitertunnel (Furado Novo do Rabacal)
Vor der Abzweigung der Vertikallevada führt das alte Levadatrasse geradeaus weiter (Levada do Furado Velho)

Länge: 1.4 km

Baujahr: 1835 - 1855 (Planungsarbeiten seit 1768)

Historisches:Ab 1855 wurde das Wasser über die historische Levada do Risco durch den Tunel das Estrebarias (Furado Velho da Rabacal) geleitet und versorgte die Gebiete der Gemeinden Prazeres, Fajã da Ovelha, Ponta do Pargo und Paúl do Mar. Die heutige Levada do Risco und die Levada do Furado Velho bilden zusammen die historische Levada do Risco!
Ab 1877 führte der neugebaute Reitertunnel (Furado Novo do Rabacal) das Wasser der Levada Vinte e Cinco Fontes auf die Südseite und versorgte die Gegend um Calheta, Estreito da Calheta und Arco da Calheta.
1953 wurde das Wasser der Levada do Risco vollständig über die Vertikallevada zur Levada Vinte e Cinco Fontes geleitet. Die Levada do Furado Velho wurde stillgelegt. Das Wasser wird zusammen mit dem Wasser der übrigen Levadas im Rabacalgebiet zum Kraftwerk Calheta I geführt.
Der Weg über die historische Levada do Risco ins Rabacalgebiet wurde rege von den ersten Touristen in Madeira begangen, deshalb wurde der Furado Velho auch gängig gemacht für Pferdefuhrwerke.
Vgl. auch Historische Entwicklung der Levadas um Rabacal und auf der Südseite zwischen Ribeira Brava und Ponta do Pargo

Funktion: Zufluss zum Kraftwerk Calheta I, Bewässerung und Wasserversorgung der Südküste über die Levada Nova West und die Levada Nova Ost
Zugang:
- Weg von der Levada Vinte e Cinco Fontes
- Rabacal-Haus
- Treppenaufstieg am nördlichen Ende des Reitertunnels von der Levada Vinte e Cinco Fontes

Zustand: einfach

Bemerkungen: Zum ersten Mal in der Geschichte Madeiras wurde 1835 Wasser vom niederschlagsreichen Norden zu den Feldern auf der Südseite geleitet.

GPS-Daten:  kmz-Daten

Bericht: Wanderung 2012, Caminheiros Anonimos da Madeira



Plants: image 11 0f 16 thumb Plants: image 12 0f 16 thumb Plants: image 13 0f 16 thumb Plants: image 14 0f 16 thumb Plants: image 10 0f 16 thumb
Plants: image 4 0f 16 thumb Plants: image 5 0f 16 thumb Plants: image 16 0f 16 thumb Plants: image 3 0f 16 thumb Plants: image 6 0f 16 thumb
Plants: image 7 0f 16 thumb Plants: image 8 0f 16 thumb Plants: image 9 0f 16 thumb Plants: image 15 0f 16 thumb Plants: image 2 0f 16 thumb
Plants: image 1 0f 16 thumb


Weitere Beschreibungen:

Rother Wanderführer Wanderung Nr. 45
PR 6