Levada da Serra 4

| Home | Alles über Levadas | Gästebuch |

 

Levada da Serra da Santa Cruz


Vorbemerkung: Diese Levada existiert heute nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form. Wenn man Karten von 1942 und 1956 vergleicht, kommt man zum Schluss, dass die Levada da Serra da Santa Cruz identisch ist mit den Endästen der Levada do Juncal und der Levada dos Accionistas (vgl. auch Historische Entwicklung der Levada da Serra do Faial und der umliegenden Levadas. Sie scheint also im Rahmen der Verstaatlichung des Levadabaus aus diesen 2 Levadas hervorgegangen zu sein. Nach dem Bau der Levada Nova de Santa Cruz 1966 wurden die zuführenden Äste aus der Levada da Serra do Faial stillgelegt oder für die lokale Wasserversorgung teilweise erhalten. Die Versorgung der Endäste wird heute von der Levada Nova de Santa Cruz und der Levada Nova de Santa Cruz oder der Levada do Moinho da Serra übernommen. Die untensehende Beschreibung gilt deshalb für den historischen, heute nicht mehr in dieser Form existierenden Levadaverlauf.

Gegend: Santa Cruz/Osten

Madre:
Madre 1: Levada da Serra do Faial bzw. korrekterweise Levada do Juncal) beim Levadateiler bei Lomba da Raiz) N 32°43.950 W 16°50.450 ca. 830 M.ü.M.
Madre 2: Levada da Serra do Faial N 32°43.550 W 16°50.480 ca. 820 M.ü.M.

Verlauf:

Der nördliche Zufluss ist mehrheitlich verrohrt und verläuft in einer Schotterpiste, alte Levadareste kann man ab und zu noch entdecken, hier trifft sie auf die ER-102 und weiter zum Zusammenfluss mit dem südlichen Zufluss.

Der südliche Zufluss verläuft ebenfalls verrohrt in einer Schotterpiste, hier trifft sie auf die ER-102, kurz später fliesst sie ein hier paar Meter offen.

Die beiden Zuflüsse bilden den Hauptast, dieser führt verrohrt entlang des alten Verlaufs der Levada do Juncal und entlang der ER-207 bis zum Kreisel in Santo da Serra, hier fliesst sie ein paar Meter offen durch die Mitte des Kreisels. Weiter mehr oder weniger entlang der Rua de S. Sebastao entsprechend dem Verlauf des Endastes der Levada dos Accionistas dann in Achada da Morena nach Osten, zuerst horizontal, dann vertikal wieder enlang des südwestlichen Astes der Levada do Juncal, zweimal Kreuzung mit der ER-207, (hier untere Kreuzung und auch Kreuzung mit der Levada do Moinho da Serra).
Aufteilung in 2 Endäste: Der westliche Ast geht steil nach unten, trifft hier auf die Rua Nova de Janeiro, weiter auf der andern Strassenseite bis kurz vor dem Flughafen hier.
Der östliche Ast geht zuerst horizontal, dann vertikal zur Kreuzung mit der ER-207, weiter steil bis zum Ende an der ER-207. Weiter allenfalls mit kleinen Levadas, im Strassengraben und Rohren.

Ende:
Endast West: Oberhalb der Piste des Flughafens ca. 70 M.ü.M.
Endast Ost: Terca ca. 160 M.ü.M.

Länge: 11 km

Zugang:
- Levada da Serra do Faial
- ER-102
- Rua de S. Sebastao
- ER-207

Zustand: Zum grössten Teil verrohrt oder verfallen, alte Levadareste sind auf den Schotterpisten zu finden.
Ich vermute, dass der ganze Zuflussbereich verfallen oder teilweise verrohrt ist. Ab der Kreuzung mit der Levada Nova de Santa Cruz werden die einige der alten Endäste entweder von der Levada Nova de Santa Cruz oder der Levada do Moinho da Serra versorgt.

Funktion: Historische Levada zur Versorgung des Gebietes um Santa Cruz, die a

Bemerkungen: Die Levada erscheint erstmal auf der IGeoE von 1956. Davor entsprechen die Endäste der Levada do Juncal und der Levada dos Accionistas dem späteren Verlauf der Levada da Serra.

GPS-Daten:  kmz-Daten