Levada do Paul 1

| Home | Alles über Levadas | Gästebuch |

 

Levada do Paul 1 oder Levada do Alecrim oder Levada Nova do Lajeado


Gegend: Rabacal

Madre: Ribeira do Lajeado oder Levada Grande N 32°45.450 W 17°06.7500 ca. 1340 M.ü.M.

Verlauf: Südseite des Tales der Ribeira Grande, Kreuzung mit dem Auf-/Abstiegsweg vom Lagoa do Vento und der Levada Velha do Lajeado, Levadatreppe, unterhalb der Treppe kann man rechts den alten Verlauf erahnen, der aber in diesem Bereich völlig zugewachsen ist. grosser Bogen mit tollen Ausblicken auf das Tal der Ribeira Grande, Querung der Ribeira do Alecrim, Levadareinigungsanlage, Unterquerung der ER-110, Zusammenfluss mit Levada do Paul 2, Speicherbecken (Camara da Carga), kurzes Zwischenstück zum Beginn der beiden Druckröhren zum Kraftwerk Calheta I

Ende: Camara da Carga ca. 1280 M.ü.M.

Länge: 3,3 km

Funktion: Zufluss zum Kraftwerk Calheta I, Bewässerung und Wasserversorgung Südküste über die Levada Nova West und die Levada Nova Ost

Zugang:
- Zugangsweg auf der rechten Seite der Ribeira Grande, der über 4 Wege erreicht werden kann
     - Vom Mittelteil der Levada Velha do Lajeado
     - Von der Madre der Levada Velha do Lajeado (dem Bachbett entlang)
     - Vom Weg zum Pico Rabacal
     - Von der Nebenstrasse der ER-110

- Weg vom Pico Rabacal zur Levada Velha do Lajeado
- Weg von der Levada Velha do Lajeado, zu diesem über
     - Levada Velha do Lajeado
     - Weg von der Nebenstrasse neben der ER-110
     - Weg von der Nebenstrasse der ER-110 gleich beim Hotel Pico da Urze
     - Weg von der ER-110 westlich des Hotels Pico da Urze (Einstieg hier und hier)
     - Weg von der ER-110 weiter westlich

- Weg vom Lagoa do Vento und von der Rabacal-Zugangsstrasse
- ER-110 (Rabacal-Parkplatz)

Zustand: einfach

Bemerkungen: "Rosmarin"-Levada

Baujahr: 1953

Historisches:Am Ort der heutigen Levada do Alecrim flossen früher 2 Levadas Richtung Rabacal-Parkplatz, blieben dort aber auf der Nordseite und führten erst im Bereich des Furado Velho auf die Südseite. Sie ergänzten den Wasserfluss der historischen Levada do Risco. Vgl. auch Historische Entwicklung der Levadas um Rabacal und auf der Südseite zwischen Ribeira Brava und Ponta do Pargo

GPS-Daten:  kmz-Daten

Bericht: Wanderung 2013, Caminheiros Anonimos da Madeira


Plants: image 1 0f 16 thumb Plants: image 2 0f 16 thumb Plants: image 3 0f 16 thumb Plants: image 4 0f 16 thumb Plants: image 5 0f 16 thumb
Plants: image 6 0f 16 thumb Plants: image 7 0f 16 thumb Plants: image 8 0f 16 thumb Plants: image 9 0f 16 thumb Plants: image 10 0f 16 thumb
Plants: image 11 0f 16 thumb Plants: image 12 0f 16 thumb Plants: image 13 0f 16 thumb Plants: image 14 0f 16 thumb Plants: image 15 0f 16 thumb
Plants: image 16 0f 16 thumb











Alter Levadaverlauf:

Nach ein paar Metern Abstieg von der Levada do Paul 1 Richtung Lagoa do Vento trifft man auf eine alte zerfallene Levada. Vermutlich handelt es sich hier um Überreste einer der zwei alten Alecrim-Levadas, die 1953 stillgelegt wurden (siehe oben)., Diese traf vermutlich unterhalb der Levadatreppe auf die jetzige Levada. Richtung Westen ist der Zugang sehr mühsam und verwachsen. Richtung Osten kann man dem Verlauf folgen, manchmal kriechend, manchmal kletternd, aber eigentlich ungefährlich. Am Schluss trifft man auf einen wunderschönen alten Tunnel im Bereich des Flussbettes der Levada Grande. Dort kann die alte Wasserfassung bestaunt werden. Sehr einsam!!!


Plants: image 1 0f 11 thumb Plants: image 2 0f 11 thumb Plants: image 3 0f 11 thumb Plants: image 4 0f 11 thumb Plants: image 5 0f 11 thumb
Plants: image 6 0f 11 thumb Plants: image 7 0f 11 thumb Plants: image 8 0f 11 thumb Plants: image 9 0f 11 thumb Plants: image 10 0f 11 thumb
Plants: image 11 0f 11 thumb





Lagoa do Vento:

Häufig wird die Wanderung auf der Ribeira do Paul 1 mit einem Abstecher zur Lagoa do Vento verbunden. Der Weg ist ziemlich steil und bei Nässe nicht ganz unproblematisch. Unterwegs gibt es einen Abstecher zum alten Levadaabschnitt (siehe oben), zu einem kleinen Miradouro und runter zum Bachbett.
Der Lagoa do Vento befindet sich zwischen den beiden Wasserfällen der Ribeira Grande, von denen der untere als 'Risco-Wasserfall' bekannt ist. Der obere ist aber nicht weniger imposant, vor allem, wenn die Ribeira Grande viel Wassser führt. Vom unteren Ende des kleinen Sees kann man ganz vorsichtig dem Wasserverlauf folgen und steht dann fast senkrecht oberhalb des Wasserfalls über der Plattform der Levada do Risco. Aber nur bei trockenem Wetter, wenig Wasserfluss und mit entsprechender Trittsicherheit!
Vom Weg führt wenig oberhalb des Sees ein Wanderweg zurück zur Zugangsstrasse zu den Rabacal-Häusern.




Plants: image 1 0f 10 thumb Plants: image 2 0f 10 thumb Plants: image 3 0f 10 thumb Plants: image 4 0f 10 thumb Plants: image 5 0f 10 thumb
Plants: image 6 0f 10 thumb Plants: image 7 0f 10 thumb Plants: image 8 0f 10 thumb Plants: image 9 0f 10 thumb Plants: image 10 0f 10 thumb














Weitere Berichte:



disportobay.blogspot.ch
pequenosnadas2
Rother Wanderführer Wanderung 44