Levada da Serra 2

| Home | Alles über Levadas | Gästebuch |

 

Levada da Serra (da Bica da Cana) oder Levada do Monte Medonho oder Levada do Lombo do Mouro


Vorbemerkungen und Historisches: Die Levada do Monte Medonho wird bereits Ende des 19. Jahrhunderts erwähnt. Der erste Abschnitt von der Madre zum Pinaculo war ursprünglich Teil einer Levada, die Sao Vicente mit Wasser versorgte. 1910 wurde das Wasser beim Pinaculo umgeleitet und über die neu erbaute Levada do Lombo do Mouro nach Ribeira Brava umgeleitet. Als Kompensation für das fehlende Wasser in Sao Vicente wurde die Levada do Inferno gebaut, die das ungenutzte Wasser der Ribeira do Inferno ins Sao Vicente-Tal überführte.
Deshalb ist die Levada do Lombo do Mouro und die Levada da Serra eine historische und funktionelle Einheit. Die Bezeichnungen variieren auch stark und sind sehr uneinheitlich. Durch den Bau der Strasse vom Encumeadapass auf die Paul da Serra wurde eine künstliche Unterteilung in Levada do Lombo do Mouro und Levada da Serra vorgenommen und die beiden Teile einzeln benannt. Jedenfalls ist auf alten Karten die ganze Levada einheitlich als 'Levada do Lombo do Mouro' oder 'Levada do Moiro' bezeichnet.


Gegend: Paul da Serra

Madre: Nebenast des westlichen Astes der Ribeira da Vargem N 32°45.300 W 17°03.200 ca. 1520 M.ü.M.

Verlauf: Am nördlichen Abhang der Paul da Serra Passage von 4 kleinen Seitenästen der Ribeira da Vargem, Pinaculo, teils Wasserfall ins Folhadal, teils Richtung Levada do Norte Nord, 4 weitere Passagen von Seitenästen des östlichen Astes der Ribeira da Vargem, Erreeichen des Lombos, der die Nordseite vom Ribeira Brava-Tal trennt. Hier geht die Levada ihren eigenen Weg, zuerst nach Süden und dann über 2 oder 3 Wasserfälle auf den Weg, der diese Passage mit einigen steilen Serpentinen eher nördlich der Levada überwindet. Ein Teil des Wassers geht weiter talwärts, vermutlich zur Levada das Rabacas, Der Weg und die Levada gehen jetzt nach Süden und nähern sich der ER-110. Der Weg trifft hier auf die Strasse, die Levada geht noch ein Stück weiter, bis sie hier unter der Strasse verschwindet. Auf der andern Strassenseite geht es weiter, ab hier heisst die Levada da Serra Levada do Lombo do Mouro.

Ende: Nordwestlich Lombo do Mouro an der ER-105 ca. 1310 M.ü.M.

Länge: 3,5 km

Zugang:

- PR-17 von Casa Caramujo
- Von Bica da Cana nordwärts auf den PR-17 und dann auf diesem nach Südosten zur Madre
- Von Bica da Cana nach Südosten direkt auf die Levada (kurz nach der Madre)
- ER-110


Baujahr: Bereits Ende des 19. Jahrhundert erwähnt, ab 1910 fliesst die Levada über den Lombo do Mouro an die Südküste

Funktion: Ursprünglich gebaut zur Wasserversorgung des Sao Vicente-Tals. Ein Teil des Wasser wird ab 1910 entlang des PR-17 geführt und speist die Levada do Lombo do Mouro. Ein weiterer Teil speist den Wasserfall mit Zufluss zur Levada do Norte Nord im Folhadal, und der Rest ergiesst sich über einen Wasserfall zur Levada das Rabacas.

GPS-Daten:  kmz-Daten

Bericht: Wanderung 2012, Caminheiros Anonimos da Madeira