Levada da Fonte Serrao

| Home | Alles über Levadas | Gästebuch |

 

Levada da Fonte Serrao




Gegend: Unteres Curraltal/Funchal

Bemerkung: Gleich zu Beginn möchte ich klarstellen, dass ich mir über den Verlauf dieser Levada nicht sicher bin, jedenfalls was die Lokalisation der Madre und der Verlauf auf den ersten 800 Metern betrifft. Das Kartenmaterial ist zum Teil widersprüchlich, die GPS-Daten ebenfalls.

Gesicherte Daten:
- Ab der eingezeichneten Markierung auf der Karte (Gesicherter Beginn (Madre?) bis zum Ende ist die Levada begehbar, führte allerdings bei unserem Besuch kein Wasser. Trotzdem: Der Verlauf ist geklärt.
- Der Fussweg zu dem kleinen Weiler führt neu ab dem Ende des Caminho Joao Ernesto Pereira

Ungesicherte Daten:
Auf der alten Militärkarte des Instituto Geográfico do Exército (IGeoE) ist oberhalb der Levada da Faja eine Levada da Fonte Serrao erwähnt, die einem Weg folgt, der bis in den Bereich der Madre der
Levada da Faja geht und dort senkrecht ins Bachbett runter führt. Wer schon einmal dort war, weiss, dass das schlecht möglich ist.

Plants: image 2 Of 24 Thumb

Bis zum Ort der gesicherten Madre folgt der Weg der Levada, dann führt er relativ steil zu dem kleinen Weiler auf der Socorridos-Terrasse (etwa 60 Meter Höhendifferenz). Rein physikalisch dürfte das schwierig sein. Mein erster hypothetischer Verlauf auf der Karte entspricht dieser Variante. Ich habe versucht, eine zweite Möglichkeit entlang der Höhenlinien zu zeichnen. Möglicherweise sind die Satellitenbilder aber so ungenau, dass sich Höhenangaben aug Google-Earth nicht so präzise berechnen lassen.
Auf der neuen Karte des IGeoE geht der Weg nur noch bis zum Wasserfall, hat aber den gleichen Verlauf wie auf der alten Karte:

Plants: image 3 Of 24 Thumb


Es war mir im Sommer 2015 nicht möglich, die ganze Levada da Fonte Serrao zu gehen, bei Gelegenheit werde ich das nachholen und an dieser Stelle berichten!



Madre: unsicher

Verlauf: Irgendwie führt die Levada an den Punkt, den ich mit 'gesicherter Beginn' bezeichnet habe. Ab hier obehalb der Levada da Faja durch die Bananenterrassen, die Levada kreuzt die Druckröhre des Kraftwerks Socorridos, kreuzt den Caminho da Faja und trifft auf die Strasse bei Lourencinhos, Kreuzung der Strasse und Verlauf in den Bananenterrassen bis zum Ende an der Rua Padre Pita Ferreira

Ende: Südlich Ribeira Real ca. 230. M.ü.M.

Länge: 3 km

Zugang:
- Über den kleinen Weiler auf der Socorridos-Terrasse (Zugang hierhin über das Ende des Caminho Joao Ernesto Pereira und weiter über den Zugangsweg.
- Über den Caminho da Faja, der vom Caminho Joao Ernesto Pereira hochkommt oder von der Encosta dos Socorridos oder von der Rua Padre Pita Ferreira runtergeht.
- Von der Kreuzung mit der Rua Padre Pita Ferreira in Lourencinhos.

Baujahr: nach 1863

Zustand: Die Begehung der Levada darf nicht unterschätzt werden. Die Rinne der bei unserem Besuch trockenen Levada ist mehrheitlich abgedeckt, verläuft am Anfang einfach, inmitten der Häuser, dann immer exponierter entlang der Bananenterrassen, toller Blick auf die andere Talseite (Galerien der Levada dos Piornais) und in das Socorridos-Tal

Funktion: Bewässerung der Bananenplantagen entlang der Levada und in Ribeiro Real

Bemerkung: Die Levada wurde von einer Gemeinschaft von hereus geführt, die um 1950 aufgelöst wurde, da der Staat die Verwaltung der Levadas übernahm. Seit 1956 wird das Wasser nur noch zur Bewässerung verwendet, weil die Fonte da Álvaro Figueira nun zur Trinkwasserversorgung herangezogen wurde (Beschreibung auf Portugiesisch)

GPS-Daten:  kmz-Daten

Bericht: Wanderung 2015