Levada dos Cruzinhas

| Home | Alles über Levadas | Gästebuch |

 

Levada das Cruzinhas oder Levada do Lombo


Gegend: Cruzinhas

Madre: Ribeira da Metade N 32°44.800 W 16°53.400 ca. 470 M.ü.M.

Verlauf: Die Levada das Cruzinhas kann in 2 Abschnitte unterteilt vwerden:
Abschnitt 1:
Von der Madre zunächst nahe an der Ribeira da Metade, dann gewinnt sie rasch an Höhe und ist sehr schmal und meist feucht. Nach einer offenen Passage mit unbebauten Terrassen und einem Fio macht die Levada eine 90-Grad Kurve, dort steht ein kleines Wasserhaus mit der Rohrabzweigung der Levada do Cedro Gordo. Danach zunehmend ausgesetzt bis zu einem ersten Galerietunnel, ab hier ist grosse Konzentration gefragt über einen schmalen Weg ohne Sicherungen, der in 2 weitere Galerietunnels führt. Danach noch ein kurzes ausgesetztes Stück, dann wieder breiter. Nach einem kurzen Waldstück weiter angenehm oberhalb von Feldern, hier kommt ein Weg hoch, der von der ER-103 abzweigt. Die Levada führt durch die Gasse in Cruzinhas und verschwindet unter der Strasse.

Abschnitt 2:
Die ER-103 wird in einer Art Syphon unterquert und erscheint ein paar Meter oberhalb der ER-103 an der Oberfläche. Hier führt auch ein Weg zum Cruzeiro von Cruzinhas (mit Geocache). Die Levada verläuft im Wald auf breitem Weg bis zu einem Tor, das allerdings nicht verschlossen ist. Weiter etwas ruppiger, aber ungefährlich. Das Gefälle nimmt etwas zu, es folgt ein weiteres torähnliches Gebilde, dann ein kurzer Tunnel.
Der Weiterweg ist wirklich nur für sehr unerschrockene Wanderer geeignet. Ein Überhang verhindert das Gehen auf der Levadamauer, die Seilsicherung sieht von Weitem etwas improvisiert aus. Wenn man sich an die Situation gewöhnt hat, kann man sich am Seil haltend, rutschend oder in der Levada watend an der Stelle vorbeizwängen. Danach wird es breiter, aber extrem schmal und ausgesetzt. Der gefährliche Abschnitt endet an einem weiteren Tor, danach noch etwas rutschig und schmal, dann zunehmend einfacher, vorbei an einer Abzweigung bergwärts, die auch zum Rücken mit dem Cruzeiro hochführen könnte (nicht getestet!). Die Levada fliesst danach in ein Becken, wo sich die Levada verzweigt. Der nördliche Ast führt zu den Feldern, der südliche entlang der Zufahrtsstrasse nach Lombo de Cima.

Ende: Lombo de Cima ca. 350 M.ü.M.

Länge: 4 km

Zugang:
Abschnitt 1:
- Von der Erdpiste von der ER-103 zum Kraftwerk Faja da Nogueira, die Madre ist deutlich sichtbar auf der anderen Talseite, etwas vor der Madre ins Bachbett wechseln
- Zugangsweg von der ER-103 (Siehe oben)
- Kreuzung der Levada mit der ER-103

Abschnitt 2:
- Kreuzung der Levada mit der ER-103
- Zugangsstrasse in Lombo de Cima, Abzweigung von der ER-103 oder etwas breiter hier

Zustand: Der Weg ist teilweise brüchig, ausgesetzt und beinhaltet einige schmale Felspassagen.
Trittsicherheit absolut notwendig, nicht für schwindelanfällige Personen

Baujahr:

Funktion: Bewässerung der Felder bei Cruzinhas und um Lombo de Cima

Bemerkungen: Die Levada bietet eines der schönsten Levadaerlebnisse, vor allem die 3 Galerietunnels sind einsame Spitze, aber das Adrenalin fliesst in Strömen. Unter den richtigen Voraussetzungen und mit Höchstkonzentration genial!

GPS-Daten:  kmz-Daten

Bericht: Wanderung 2013



Abschnitt 1:


Plants: image 1 0f 12 thumb Plants: image 2 0f 12 thumb Plants: image 3 0f 12 thumb Plants: image 4 0f 12 thumb Plants: image 5 0f 12 thumb
Plants: image 6 0f 12 thumb Plants: image 7 0f 12 thumb Plants: image 8 0f 12 thumb Plants: image 9 0f 12 thumb Plants: image 10 0f 12 thumb
Plants: image 11 0f 12 thumb Plants: image 12 0f 12 thumb


Abschnitt 2:


Plants: image 13 0f 12 thumb Plants: image 14 0f 12 thumb Plants: image 15 0f 12 thumb Plants: image 16 0f 12 thumb Plants: image 17 0f 12 thumb
Plants: image 18 0f 12 thumb Plants: image 19 0f 12 thumb Plants: image 20 0f 12 thumb Plants: image 21 0f 12 thumb Plants: image 122 0f 12 thumb
Plants: image 23 0f 12 thumb







Cruzinhas auf einer größeren Karte anzeigen