Levada do Canical

| Home | Alles über Levadas | Gästebuch |

 

Levada do Canical oder Levada (do) Maroços


Gegend: Maroços, Machico und Caniçal

Madre: Ribeira do Machico (Fonte Vermelha) N 32°44.100 W 16°48.400 ca. 270 M.ü.M

Verlauf: Von der Madre, die gut versteckt hinter dem Geländer der Schnellstrasse in Marocos versteckt ist, zuerst verrohrt unter der Schnellstrasse, zwischen den Häusern und unter der Estrada dos Marocos zu einem Plattenweg, der nach ein paar Metern nach Norden abbiegt. Die Levada verläuft auf den ersten paar Hundert Metern abgedeckt unter Betonplatten. In Marocos zweigen diverse Wege nach oben auf die Terrassen und die Levada do Marocos 2 sowie auf die darunterliegende Levada do Marocos 3 und weiter auf die Estrada dos Marocos im Talgrund ab. Unterirdisch auch der Abfluss der Levada do Marocos 3. Wenn die Levada ins Tal der Ribeira das Cales einbiegt, fliesst die Levada offen. Im Talschluss der Ribeira das Cales zweigen 3 Aufstiegswege zur Levada do Marocos 4 ab.
Die Levada kreuzt auf dem nächsten Lombo den PR-5 zur Casa das Funduras, zum Portelapass und mit Zugang zum Schotterpistensystem zwischen der Casa das Funduras und dem Portelapass.
Die Levada verlässt nun die besiedelten Gebiete und wendet sich tief nach Norden ins Tal der Ribeira Grande, die auf einer kleinen Brücke überquert wird. Weiter nach Südosten, Abzweigung eines Abstiegsweges (Zugang an 3 Orten möglich), dann wieder nach Osten und hier kommt der einzige echte Levadatunnel (ca. 25 Meter). Dieser kann ohne Taschenlampe durchquert werden. Danach toller Blick auf den Castanho, Machico und die Desertas. Hier irgendwo müsste auch ein Weg von der Schotterpiste von der Casa das Funduras zur Boca do Risco runterkommen, den Weg habe ich noch nicht begangen.
Weiter entlang von reich bebauten Gärten und Terrassen mit wechselnden Blicken aufs Machico-Tal. Abstiegsweg zu einer Sackgasse. Nach 2 grossen Einschnitten mit Bachpassagen kommt man zu einer kleinen Bar, wo auch eine Strasse, die von der westlichen Zufahrtsstrasse nach Ribeira Seca abzweigt. Die Levada biegt um den nächsten Lombo und verläuft nach einer Bachpassage weit nach Norden zum Talschluss der Ribeira Seca: Grüne Idylle mit Terrassen. Die Levada geht jetzt wieder nach Süden mit Blick auf Machico. Sie kreuzt den Weg von Ribeira Seca zur Boca do Risco. Nach einer weiteren Bachquerung wird die neue Strasse zu den Feldern unterhalb des Castanho gekreuzt.
Die Levada wendet sich nach Osten, Zugang von der ER-109, später Kreuzung mit einem Weg von der ER-109 nach Malhada, kurz später vorbei am Wasserhaus zum südwestlichen Eingang des Canicaltunnels. Die Levada verläuft jetzt im Strassentunnnel der ER-109 (750 Meter) auf der nordwestlichen Seite bis zum Ende in einer Röhre. Dieser Tunnel wurde ursprünglich als Levadatunnel gebaut wurde und später als Autotunnel für die ER-109 erweitert.
Vom nordöstlichen Tunnelausgang etwas weg von der Strasse zur Kreuzung mit der alten Schotterpiste nach Malhada, dann etwas ausgesetzt zur Kreuzung mit der neuen Schotterpiste nach Malhada und dem Zugang zur Kiesgrube. Bald darauf trennt sich ein unterer Seitenast (Levada do Canical inf.) vom Hauptast.
Die Levada do Canical inf. geht zuerst steil nach Süden, dann auf schlecht unterhaltenem Levadaweg unter einem Rohr durch, das von einem Wasserfassung des Haupastes zu einem ca. 2009 erstellten Reservoir führt (auf den Google Maps noch nicht zu sehen). Weiter über Wiesen bis zu einer weiteren Verzweigung. Der südliche Endast geht in die darunterliegenden Siedlungen, der östliche Ast um einen weiteren Lombo zu den Feldern oberhalb der ER-109.

Der Haupast führt mit Aussicht auf Canical und die Halbinsel Sao Lourenco weiter an der vorher erwähnten Wasserfassung zu einer weiteren Abzweigung nach Osten, diese endet in den darunter liegenden Feldern oberhalb des Tunnelportals der Autobahn.
Die Levada geht in einen weiten Einschnitt und trifft auf eine Schotterpiste, die von der ER-109 hoch zu Terrassen und Plantagen unterhalb des Castanho führt. Zuerst Abzweigung eines Seitenastes, der sich nochmals aufteilt, zu den darunterliegenden Feldern, dann geht es in dichterem Wald zur Passage der Ribeira do Seirado auf einer Levadabrücke. Weiter im Wald zur Passage der Ribeira da Palmeira. Hier trifft eine Schotterpiste auf die Levada, die nach Westen sehr steil zu einem Haus mitten in den Terrassen führt, von hier Weiterweg zu den Plantagen möglich. In die andere Richtung führt die Schotterpiste nach Nordosten und endet auf einem grossen sandigen Platz mitten im Wald.
Die Levada geht weiter bis zu einer Stelle, wo links eine Schotterpiste zum erwähnten sandigen Platz führt und verzweigt sich in die beiden Endäste:
- Der Nordast geht in einem grossen Bogen nach Osten und trifft auf eine Schotterpiste, die vom grossen sandigen Platz kommt. Von hier geht ein Weg zum Pico das Rocadas. Weiter der Piste entlang, nochmals ein Weg zum Pico das Rocadas. Die Levada verläuft der Piste entlang, bis sie nach Osten in ein grosses Reservoir abzweigt.
- Der Südast verläuft nach Südosten, teilt sich nochmals in 2 Äste, von denen der eine nach Süden in die Gegend der ersten Häuser von Canical geht, während der andere nach Südwesten in den neuerschlossenen Industriegebieten rund um den Tunnelausgang der Autobahn in Canical endet.

Ende: Canical ca. 90 M.ü.M.

Länge: 18 Km

Baujahr: 1949

Funktion: Bewässerung des nördlichen Talhanges von Marocos, Machico (Ribeira Seca) und Canical

Zugang:

- Die Madre kann über eine Leiter an der Schnellstrasse in Marocos erreicht werden. Alternativ kann man dem Weg entlang der Schnellstrasse von der ER-236 unter die Brücke der Schnellstrasse gehen und dann weglos im Bachbett der Ribeira de Machico in Fliessrichtung zur Madre kommen.
- Zum Beginn des mit Platten abgedeckten Beginns von der Estrada dos Marocos
- Diverse Auf- und Abstiege von den 3 Marocos-Levadas
- Von der Estrada dos Marocos über die Brücke und auf der neuen Strasse bis zur Kreuzung mit der Levada
- Vom Ende der Strasse, die vom Caminho da Escola Nova in Marocos abzweigt
- Über den PR-5, der hier beginnt oder Abstieg von der Casa das Funduras und dem Schotterpistensystem
- Vom Ende der Strasse, die vom Caminho da Escola Nova in Marocos abzweigt
- Weg von der Strasse, die von der Estrada dos Marocos abzweigt
- Möglicher Abstiegsweg von der Schotterpiste von der Casa das Funduras zur Boca do Risco
- Aufstiegsweg, der von der Sackgasse ausgeht, die von der westlichen Zufahrtsstrasse nach Ribeira Seca abzweigt, die wiederum von der Estrada dos Maroços abzweigt
- Strasse, die von der westlichen Zufahrtsstrasse nach Ribeira Seca abzweigt, die wiederum von der Estrada dos Maroços abzweigt
- Aufstiegsweg von der Strasse in Ribeira Seca
- 2 mögliche Wege von Ribeira Seca, die später zusammenkommen zum klassischen Weg zur Boca do Risco, dieser kreuzt die Levada
- Kreuzung mit der neuen Strasse zu den Feldern unterhalb des Castanho, die von der östlichen Zufahrtsstrasse nach Ribeira Seca abzweigt, welche von der ER-109 nach Norden weggeht
- Weg von der ER-109
- Weg von der ER-109 nach Malhada
- Vom südwestlichen Eingang des Canicaltunnels
- Vom nordöstlichen Tunnelausgang direkt auf die Levada
- Kreuzung mit den beiden Strasen nach Malhada, die von der ER-109 abzweigen
- Aufstieg von der Kreuzung des Endastes mit der ER-109
- Strasse und Schotterpiste, die von der ER-109 abzweigt, auf dieser auch Abstieg von den Plantagen unterhalb des Castanho
- Vom grossen sandigen Platz über 3 Schotterpisten
- Weg vom Pico das Rocadas
- Ende an der ER-109

Zustand: Einfach

Bemerkungen: Unspektakuläre Levada, die vor allem mit ihren dauernd ändernden Panoramen punktet. Interessant sind auch die einsamen Passagen bei den Bachpassagen in Abwechslung zu den Abschnitten in den bewirtschafteten Terrassen.

Vorschläge für Rundtouren: Die Gegend um die Levada do Canical bietet Möglichkeiten für eine grosse Anzahl möglicher Rundwege:

- Von Ribeira Seca oder Canical zur Boca do Risco
- Über den Pico do Facho und den Castanho
- Von der Boca do Risco die klassische Nordküstentour nach Porto da Cruz oder zur Casa das Funduras
- Von der Casa das Funduras über den PR-5 zur Levada do Canical oder zum Portelapass oder die Abstiege nach Larano und Maiata
- Pico das Rocadas
- Levada Nova de Machico, Levada do Marocos 2, Levada do Marocos 3 und Levada do Marocos 4
- und viele mehr

GPS-Daten:  kmz-Daten

Berichte: Wanderung 2013, Wanderung 2014, Wanderung 2014 und Wanderung 2016
Caminheiros Anonimos da Madeira

Plants: image 1 0f 27 thumb Plants: image 2 0f 27 thumb Plants: image 3 0f 27 thumb Plants: image 4 0f 27 thumb Plants: image 5 0f 27 thumb
Plants: image 6 0f 27 thumb Plants: image 7 0f 27 thumb Plants: image 8 0f 27 thumb Plants: image 9 0f 27 thumb Plants: image 10 0f 27 thumb
Plants: image 11 0f 27 thumb Plants: image 12 0f 27 thumb Plants: image 13 0f 27 thumb Plants: image 14 0f 27 thumb Plants: image 15 0f 27 thumb
Plants: image 16 0f 27 thumb Plants: image 17) 0f 27 thumb Plants: image 18 0f 27 thumb Plants: image 19 0f 27 thumb Plants: image 20 0f 27 thumb
Plants: image 21 0f 27 thumb Plants: image 22 0f 27 thumb Plants: image 23 0f 27 thumb Plants: image 24 0f 27 thumb Plants: image 25 0f 27 thumb
Plants: image 26 0f 27 thumb Plants: image 27 0f 27 thumb Plants: image 27 0f 27 thumb Plants: image 27 0f 27 thumb





Weitere Beschreibungen:

Sanseira
Rother-Wanderführer Wanderung 13
SkyDrive von 'Thomas Ziska'