Prad-Stilfs

| Home | Vinschgau | Waalverzeichnis nach Namen | Waale nach Regionen | Wissenswertes über Waale | Gästebuch |

 

Waale und Wanderungen um Prad und Stilfs


Gegend: Unteres Stilfsertal

Prad liegt im oberen Vinschgau auf 880 Metern am Eingang zum Stilfsertal, Stilfs auf 1030 Metern leicht erhöht über dem Stilfsertal

Waale um Prad :


Der Agumser Bergwaal oder Bergerwaal hat eine Länge von 3 Kilometern. Er wird nordöstlich von Stilfs auf 1200 Metern Höhe an einem Seitenbach des Suldenbaches gefasst. Dr Waal ist 1970 durch eine Rohrleitung ersetzt worden, der Graben ist noch teilweise erhalten, ebenso wie ein gemauerter Stollen. Er verläuft durch steile Waldhänge bis zu den Wiesen oberhalb von Patzleid, wo er auf 1070 Metern endet. Er wird um 1516 erstmals erwähnt. Im Jahr 2000 wurde der Weg wieder als Wanderweg instandgestellt, es wurden mehrere Brücken und Trockenmauern gebaut.


Plants: image 1 Of 131 Thumb Plants: image 2 Of 131 Thumb Plants: image 3 Of 131 Thumb Plants: image 4 Of 131 Thumb Plants: image 5 Of 131 Thumb Plants: image 6 Of 131 Thumb Plants: image 7 Of 131 Thumb Plants: image 8 Of 131 Thumb
Plants: image 9 Of 131 Thumb Plants: image 10 Of 131 Thumb Plants: image 11 Of 131 Thumb Plants: image 12 Of 131 Thumb Plants: image 13 Of 131 Thumb Plants: image 14 Of 131 Thumb


Der Frauwaal hatte ursprünglich eine Länge von 4.5 Kilometern. Er wurde bereits um 1461 erwähnt, er hiess ursprünglich Freywaal, die mundartliche Form von 'frau' für 'frei' ist im Vinschgau keine Seltenheit. Die Fassung befand sich auf 1025 Metern Höhe am Suldenbach bei der Kandlbrücke. Er querte die steilen Hänge mit Gebüsch und Lärchen bis zum Talausgang, an Agums vorbei und verläuft nach Nordwesten in Richtung Lichtenberg, wo er auf 900 Metern endete. Der erste Teil wurde ziemlich aufwendig angelegt mit Stollen und Kandlführungen, ebenso wurde der Waal in den Fels gehauen oder auf Trockenmauern gelegt. Bereits ab 1933 wurden erste Rohre verlegt, 1975 wurde eine vom Waal unabhängige Rohrleitung mit Pumpwerk eingesetzt. Um 2000 wurde der ursprüngliche Waalweg wieder instand gesetzt, zusammen mit dem Algunder Bergwaalsteig.


Plants: image 15 Of 131 Thumb Plants: image 16 Of 131 Thumb Plants: image 17 Of 131 Thumb

Waale um Stilfs:


Der Platzwaal hat ursprünglich eine Länge von knapp 1.5 Kilometern. Er wird am Schmied- oder Tramentanbach in der Nähe des Valatschhofes auf 1700 Metern Höhe gefasst und durch den Wald in süd- bis südöstlicher Richtung bis zu den Wiesen oberhalb des Platzhofes geführt. 1980 wurde der Waal aufgelassen und durch eine Rohrleitung ersetzt


Der Tschaschaidawaal oder Pflasterwaal hat eine Länge von 1 Kilometer. Er wird am Maretsch- oder Platzbach gefasst und und durchquert die Hänge des Platzer Kirchleins. Er ist schon seit geraumer Zeit aufgelassen.


Der 1 Kilometer lange Paschtwaal oder Unterer Platzwaal wird auf knapp 1600 Metern Höhe am Schmied- oder Tramentanbach gefasst und führt durch die Waldhänge zu den Wiesen der beiden Paschthöfe. Er wurde um 1980 aufgelassen und durch eine Rohrleitung ersetzt, Reste des Kanals sind aber noch sichtbar.



Der Obere Fattirawaal oder Faslarwaal oder Alpwiesenwaal hat eine Länge von etwa 1.5 Kilometern. Er wird am Schmied- oder Tramentanbach in der Nähe des Valatschhofes auf 1600 Metern Höhe gefasst. Er besteht sowohl aus einem Bodenkanal wie auch aus Kandln. Er durchquert die steilen, von Erosionsgräben durchzogenen Wiesen nach Osten. Er endet oberhalb der Höfe von Faslar auf etwa 1550 Metern Höhe.


Der Untere Fattirawaal hat eine Länge von nur etwa 800 Metern. Er wird an einem nördlichen Seitenbach des Schmied- oder Tramentanbach gefasst und führt zu den sogenannten Mittelwiesen zwischen Stilfs und Faslar.


Der Lent-Masutt-Waal hat eine Länge von knapp 2 Kilometern. Er wird am Suldenbach nahe der Feichtabrücke auf etwa 1280 Metern Höhe gefasst. Er führt über die Scheibleckwiesen und am verfallenen Lenthof vorbei bis zu den Masuttgütern südlich der Stilfser Brücke. Er endet auf 1130 Metern. 1965 wurde der Waal aufgelassen, der Waalweg ist aber noch gut sichtbar und begehbar.

Unsere Wanderungen um Prad und Stilfs:



Agumser Bergwaal und Archaikweg: 09.10.2012

Aussichtsreiche Wanderung über dem Silfsertal, ähnlich wie die unten beschriebene Wanderung von Sentres.com, aber mit einer andern Verbindung nach Stilfs
ca 10 Km, Höhendifferenz ca. 400 m Auf- und Abstieg


Piz Chavalatsch von Stilfs: 11.10.2007

Aufstieg von Valatsches zur Stilfser Alm, Piz Chavalatsch, Abstieg über die Stilfser Goldseen
ca. 15 Km, Höhendifferenz ca. 1100 Hm Auf- und Abstieg


Plants: image 18 Of 131 Thumb Plants: image 19 Of 131 Thumb Plants: image 20 Of 131 Thumb Plants: image 21 Of 131 Thumb Plants: image 22 Of 131 Thumb Plants: image 23 Of 131 Thumb Plants: image 24 Of 131 Thumb Plants: image 25 Of 131 Thumb
Plants: image 26 Of 131 Thumb Plants: image 27 Of 131 Thumb Plants: image 28 Of 131 Thumb Plants: image 29 Of 131 Thumb

Empfohlene Wanderungen um Prad und Stilfs:


Die Wanderung bei sentres.com, auf der man den Frauwaal kennen lernen kann, (pdf).


Die Wanderung bei sentres.com, auf der man den unteren Teil des Stilfertales und den Agumser Bergwaalweg auf einer interessanten Runde entdecken kann, (pdf).


Die Wanderung bei sentres.com, auf der man den Agumser Bergwaalweg mit dem höher liegenden Archaikweg verbinden kann, (pdf).


Die Wanderung bei vinschgau.net, auf der man den Frauwaal von Prad nach Lichtenberg erwandern kann.








Quelle: Südtiroler Waalwege 40 schöne Wanderungen von Hanspaul Menara ISBN 978-88-8266-829-7