Levada da Ribeira da Janela

| Home | Alles über Levadas | Gästebuch |

 

Levada (da Ribeira) da Janela oder Levada do Central da Ribeira da Janela oder Levada dos Lamceiros


Gegend: Porto Moniz/Nordwesten

Madre: Die Levada da Ribeira da Janela hat 2 Madres

- Madre 1: Nebenbach der Ribeira da Janela N 32°48.050 W 17°09.500 auf 430 M.ü.M.
- Madre 2: Ribeira da Janela: N 32°47.330 W 17°09.450 auf 425 M.ü.M.

Verlauf: Die Levada kann in 3 Abschnitte unterteilt werden:

Abschnitt 1: Von der Madre 1 (mit Geocache!), die eingeklemmt ist in einem Nebenbach der Ribeira da Janela unterhalb eines eindrücklichen Wasserfalles und von einem smaragdgrünen Weiher gespiesen wird, direkt in einen Tunnel, der am Ende ein Seitenfenster bergwärts hat und durch dieses mit weiterem Wasser versorgt wird. Dann gleich über eine kleine Levadabrücke, einen kurzen Tunnel und auf schmalem, zum Teil etwas ausgesetztem Weg entlang der Ribeira da Janela gegen die Fliessrichtung. Kurz vor Ende dieses Abschnittes balanciert man auf der rechten Flusseite über ein Levadamäuerchen mit Blick auf den Beginn des zweiten Abschnittes auf der andern Talseite und auf den Betonriegel der Madre 2, der auch auf Satellitenbildern gut zu sehen ist.

Die Beschreibung auf der EEM-Homepage über den Abschnitt ist nicht korrekt:
- Die Madre befindet sich nicht in der Ribeira Gordo (wenn die Bezeichnung auf der IGeoE-Karte richtig ist), sondern in einem unbenannten Bach 2 Lombos (Lombo Gordo, Lombo Magro) weiter nach Südosten. Auf der neuen IGeoE-Karte ist dies auch richtig dargestellt, allerdings beginnt der Tunnel am falschen Ort!
- Die Gesamtlänge des Abschnittes 1 beträgt nicht 2,8 Km, sondern 2,1 Km
- Die Länge der Tunnels beträgt nicht 115 Meter, sondern der erste Tunnel allein ist 350 Meter lang, dazu kommt noch ein kurzer, der vernachlässigbar ist.

Abschnitt 2: Vom Betonriegel in der Ribeira da Janela am Ort, an dem die Ribeira do Pico do Remal zufliesst, zuerst in relativ breitem Tal in Fliessrichtung. Auf der andern Talseite Blick auf den Abschnitt 1. Nach einem Levadareinigungsbecken mit Laubrechen zweigt nach oben der Zugangsweg nach Fonte do Bispo ab, dann durch einen kurzen Tunnel und als Pièce de resistance der 1.6 Km lange Tunnel, aus dem niemand trocken rauskommt, sei es, dass er teilweise unter Wasser steht, sei es, dass die Duschen nicht nur von oben, sondern auch von der Seite kommen. Vorher steht glücklicherweise eine kleine Statue der Heiligen Barbara. Nach dem Tunnel Passage der Ribeira do Bonito ou das Lajes Negras ou do Galhano und dann in gewundenem Verlauf durch 5 Tunnels zur Stelle mit der 180 Grad Kurve, wo die meisten Wanderer umdrehen.

Abschnitt 3: Der klassische Wanderweg: Nach der spektakulären Passage der Ribeira da Quebrada mit einem Tunnel vorher, dem Wellblechdach in der Querung und dem Tunnel nachher wird es einfacher, tunnelfrei und gut ausgebaut. Passage der Ribeira da Cova in einem tiefen Einschnitt, von oben kommt der Zugangsweg vom Fussballplatz in Lagoa herunter, weiter in immer offenerem Geläde zum klassischen Einstieg in Lamaceiros. Zufluss zum Speichersee und von hier Druckröhre zum Kraftwerk Ribeira da Janela

Ende: Speicherbecken vor der Druckleitung zum Kraftwerk Ribeira da Janela auf 410 M.ü.M.

Länge: 15 km

Funktion: Stromproduktion im Kraftwerk Ribeira da Janela

Zugang:

- Bericht eines Abstieges vom Beginn der Levada dos Cedros von den Amigos da Natureza
- Abstieg über das Bachbett von der Levada da Rocha Vermelha
- Abstieg von der Fonte do Bispo von der ER-110
- Bericht eines Aaufstieges von der Levada do Brasileiro von den Amigos da Natureza
- Abstieg vom Fussballplatz in Lagoa, hierhin von der ER-110
- Lamaceiros zum Ende, hierhin von der ER-110

Zustand:

- Abschnitt 1: Im Moment offiziell gesperrt (vgl. Berichte zum Geocache), exponiert und rutschig, nur für trittsichere, schwindelfreie Abenteurer
- Abschnitt 2: Im Prinzip leicht, wenn die Tunnels nicht wären, für Tunnelphobiker nicht geeignet
- Abschnitt 3: Leicht, Tunnels einfach zu gehen, Wasserfallpassage je nach Wettersituation

Baujahr: 1965

Bemerkungen: Kraftwerk Ribeira da Janela im Dauerbetrieb, weil das Wasser nicht zur Bewässerung verwendet wird

GPS-Daten:  kmz-Daten

Bericht: Wanderung 2012, Caminheiros Anonimos da Madeira


Plants: image 15 0f 16 thumb Plants: image 64 Of 94 Thumb Plants: image 66 Of 94 Thumb Plants: image 14 0f 16 thumb Plants: image 68 Of 94 Thumb
Plants: image 6 0f 16 thumb Plants: image 12 0f 16 thumb Plants: image 13 0f 16 thumb Plants: image 55 Of 94 Thumb Plants: image 11 0f 16 thumb
Plants: image 49 Of 94 Thumb Plants: image 6 0f 16 thumb Plants: image 6 0f 16 thumb Plants: image 9 0f 16 thumb Plants: image 48 Of 94 Thumb
Plants: image 6 0f 16 thumb Plants: image 7 0f 16 thumb Plants: image 10 0f 16 thumb Plants: image 8 0f 16 thumb Plants: image 5 0f 16 thumb
Plants: image 6 0f 16 thumb Plants: image 4 0f 16 thumb Plants: image 3 0f 16 thumb Plants: image 2 0f 16 thumb Plants: image 1 0f 16 thumb
Plants: image 16 0f 16 thumb




Weitere Beschreibungen:

Rother Wanderführer Wanderung Nr. 50


2011





2011